Seite auswählen

Infrarot-Heubad – ca. 30 – 40° C

 

Ein ganz besonderes Erlebnis für die Sinne nehmen Sie durch die Kombination von Infrarotwärmestrahlung und Heubad wahr.

Die Badezeit beträgt ca. 20 – 30 Minuten. Es sollte nicht direkt in die Strahler gesehen werden. Falls dies nicht zu vermeiden ist, tragen Sie bitte eine Schutzbrille. Danach können Sie warm duschen und mit einer Decke mindestens 30 Minuten ruhen.

Getrocknetes Heu im Infrarot-Heubad ist frei von synthetischen Zusatzstoffen. Durch die sanfte Erwärmung werden wertvolle Inhaltsstoffe des Heus frei und können ihre heilende Wirkung entfalten. Leber und Galle werden beruhigt. Durch die tiefe Infrarotstrahlung werden Stoffwechsel und Kreislauf angeregt, die Lymphbahnen weiten sich und mildes Schwitzen stellt sich ein. Positive Effekte werden bei Muskelverspannungen, Gelenkbeschwerden und Rheumatismus erzielt. Für Sportler ist sie sehr gut geeignet zur Aufwärmung der Muskulatur.

Spüren Sie die seit Jahrhunderten bekannte Wirkung des getrockneten Grases!

Warum unser Infrarot-Heubad einzigartig ist?

Bei dieser Saunaart erwärmen sich ca. 81% der aufgewendeten Energie direkt im Körper und nur ca. 19% der Strahlungswärme heizen die Luft. Dies ist auch der wesentliche Unterschied zur herkömmlichen Sauna. Ein Risiko für eine Gefäßverengung sind daher mit dieser Saunaart erheblich reduziert.

Bauer Zönnchen in Hermsdorf liefert uns das Heu

An dieser Stelle möchten wir der Familie Zönnchen, die in Hermsdorf einen Bauernhof betreibt und uns mit einem sehr hochwertigen Heu beliefert, ein großes Dankeschön aussprechen!

Und vor der Sauna empfehlen wir Ihnen eine schöne Wanderung!

Merken

Merken

Merken

Translate »