Seite auswählen

Schneeskulpturen 2018

Thema: Zauber und Magie
Start am 21.01.2018 und Siegerehrung am 25.01.2018

Schneeskulpturen. Seit einigen Jahren setzen wir die frühere Tradition des Landhotels Altes Zollhaus wieder fort: die Durchführung des mittlerweile legendären Schneeskulpturen-wettbewerbs,  zu dem es jährlich Tausende von Besuchern zieht.

Zum Start fehlen noch

Tag(e)

:

Stunde(n)

:

Minute(n)

:

Sekunde(n)

Vor rund 22 Jahren, als der damalige Inhaber des Hotels, Bernd Kropf, den künstlerischen Wettbewerb aus der Taufe hob, hat sich keiner vorstellen können, was für eine tolle Sache daraus werden würde, sagt Elke Fromm. Auch die Künstler haben im Laufe der Jahre dazugelernt. Waren die Skulpturen anfangs eher etwas grob geschnitzt, werden heute auch kleinste Details fein herausgearbeitet. Wie die Schnee-Schnitzer das machen, ist faszinierend und hoffentlich ab Ende Januar wieder mal zu sehen Elke Fromm

Am Zollhaus entsteht eiskalte Kunst

Im oberen Erzgebirge liegt ein ordentlicher Batzen Schnee. Es ist kalt. Und die Meteorologen kündigen weitere Schneefälle an. Genau so müsste die es aussehen wenn am 21. Januar 2019 wieder die Schneeskulpturen stattfinden sollen. Die letzten Schneeskulpturen gab es 2017, immerhin nur 2 Jahre her.
Mit einer Kantenlänge von 2,5 Metern und eine Gesamtmasse von 50 Tonnen Schnee zu befüllen. Diese Quader sind die Grundlage für die Kunstwerke, die Künstler haben dann 5 Tage Zeit um das Kunstwerk entstehen zu lassen, die meisten Künstler kommen immer zu Zweit.

Sogar Andrea Berg hat uns in der Vergangenheit besucht

Am 4. Tag unseres Schneeskulpturen-Wettbewerbes konnten wir damals 2012 die Schlagersängerin Andrea Berg mit Ihrem Drehteam vom MDR-Fernsehen als prominenten Gast begrüßen.
Bei frostigen Temperaturen, Glitzerschnee und Sonnenschein war es eine Überraschung für alle Besucher des Wettbewerbes Ihrem Idol bei den Dreharbeiten über die Schulter schauen zu dürfen.
Als Highlight dieses erlebnisreichen Tages wurde die Sängerin Andrea Berg aus Eis und Schnee vom Künstler Zamir Yushaev modelliert.

Translate »