Seite auswählen

Zollhaus Coffee House

Single Origin Coffee - Honduras
Direct Trade

finca el pastal II

Direct Trade – woher kommt der Rohkaffee?
Wir von Meámbar Premium Coffee arbeiten gemeinsam und direkt ohne Zwischenhändler mit, in Honduras ausgewählten, zuverlässigen Kaffebauern, die Rohbohnen höchster Qualität liefern.
Neben der Höhe (ca. 1500 m) spielen für uns auch die Arabica-Varietäten, die Arbeitsbedingungen und Anbauweise auf den Plantagen eine extrem wichtig Rolle. Der direkte Handel in der Form schafft Sicherheit, Vertrauen und Transparenz.

Kaffee

100 % Arabica
Mittlere Säure, Schokolade, Pflaume, Vollmundig

Espresso

100 % Arabica
Intensivem Körper, ausgeprägtem Bouquet in einem herausfordernden, tiefen Geschmack

Hier die Geschichte zur Finca

El Pastal II

Während unsere Reise nach Honduras in Dezember 2015 lernten wir auch den Farmer Dimas kennen. Seine Farm El Pastal liegt in den Bergen von La Paz, unweit des Dorfes Marcala. Die Finca liegt knapp über 1500 Meter hoch und hat hauptsächlich Pflanzen der Varietät Catuai. Neben Orangenbäume haben wir auch Avocado Bäume, Bananenstauden und Zitrusbäume gesichtet.

Er beschäftigt auf seine 4 Hektar Land um die 6 feste Mitarbeiter. In der Erntezeit beschäftigt er ca. 20 Pflücker. Die Kaffeefarm wird hauptsächlich mit Macheten und Harken sauber gehalten.

Dimas ist sehr glücklich, dass er Teil dieses Projektes ist und sein Kaffee als Single Origin direkt nach Deutschland exportieren werden kann.  Aktuell haben wir sein Catuai im Sortiment.

Röstung der Rohbohnen

Der Kaffee von Meámbar Premium Coffee wird in einem Traditionsbetrieb im altbewährten Verfahren, einem 15 KG Trommelröster, veredelt. Anders als Industriekaffees werdenunsere Rohbohnen langsam auf Temperatur gebracht und schonend geröstet – der Kaffee entfaltet so seine exquisiten Geschmacksaromen und wird durch dieses Verfahren sehr magenfreundlich.

köstlicher kaffee

Varietät: ROTER CATUAI – Single Origin Coffee – Honduras

• BAUER: Dimas
• REGION: Marcala, La Paz – Honduras
• HÖHE: ca. 1530 m
• VARIETÄTEN AUF DER FINCA: Roter Catuai, Pacas,
• AUFBEREITUNG: Fully Washed
• SCAA BEWERTUNG: 84.5 PUNKTE
• MERKMALE: Mittlere Säure, Schokolade, Pflaume, Vollmund

serviert mit french press

Coffee Bean

Beste Bohnen

Coffee Bean

Frische Milch

Coffee Bean

Perfect geröstet

Attilio Calimani hat das Patents im Jahre 1929 angemeldet

Sie wurde vermutlich im Jahre 1850 von einem Franzosen erfunden. Er vergaß seinen Kaffee gemeinsam mit Wasser aufzukochen. Er schüttete einfach heißes Wasser zum Kaffee und filterte das Pulver heraus.

Verkauf

Preisliste Kaffee

250 g          7,00 Euro
500 g        13,00 Euro
1000 g       26,00 Euro

Preisliste Espresso

250 g          7,00 Euro
500 g       14,00 Euro
1000 g      27,00 Euro

vor ort genießen

Kaffee

Tasse

Espresseo

Tassee

Sonstige

Cappuccino
Latte Macchiato

Information zum Rohkaffee aus der Region Marcala, La Paz – HONDURAS

Marcala ist eine Gemeinde im Departamento (Bundesland) La Paz in Honduras. Sie liegt 100 Kilometer westlich von der Hauptstadt Tegucigalpa und ist umgeben von Bergen der Gebirgskette Montecillos. Die Region grenzt im Südwesten an die Republik El Salvador. In der Gemeinde leben ca. 30.000 Einwohner, die hauptsächlich vom Kaffeeanbau leben.
Aufgrund der Bodenbeschaffenheit, die Höhe und die klimatischen Bedingungen der Region zählt Marcala zu den wichtigsten Kaffee-Anbaugebieten des Landes.
Marcala genießt aufgrund der Kaffeequalität, die dort zu finden ist, schon seit Jahren national sowie international eine hohe Anerkennung. Ein wichtiger Meilenstein zur Erhaltung der Qualität dieser Region ist die im Jahr 2006 erstmalig in Mittelamerika erlangte Herkunftsbezeichnung „Cafe DO Marcala“.
(DO => „Denominacion de Origen“ => Geschützte Ursprungs- bzw. Herkunftsbezeichnung)
Das Zertifikat DO MARCALA garantiert, dass der zu exportierende Rohkaffee tatsächlich aus der Region La Paz stammt, eine für die Region typische Geschmackscharakteristik aufweist und auch der festgelegte Qualitätsanspruch erfüllt ist (mindestens 80 Punkte in der SCAA Beurteilung).
Die Rohkaffees werden vor dem Export von Q-Graders getestet und beurteilt. Nach Freigabe bekommt jeder Sack eine entsprechende nummerierte Markierung. Somit wird eine Verfolgbarkeit zurück bis zu der Finca möglich.
Wie bei der Herkunftsbezeichnung des Champagners in Frankreich, ist auch die DO MARCALA rechtlich geschützt.
Translate »