Sizilianisch Essen

mit Giovanni aus Catania – Sizilien

Wir präsentieren Ihnen unsere sizilianische Küche mit der Zusammenarbeit des Hotel Kalura in Cefalù. Reservieren Sie sich gleich einen Tisch in unserem Kreuzgewölbe-Restaurant!

[cml_media_alt id='3539']Pizzabaecker5480d6415cb1d.jpg[/cml_media_alt]Giovannis große Leidenschaft ist nicht nur das Pizzabacken, sondern auch die sizilianische Küche aus seiner Heimat, er erinnert sehr gut daran wie seine Mutter zu Hause in der Küche stand und er Ihr immer beim kochen zu schaute. Ja das hat er nie vergessen, die tollen leckeren Gerichte von zu Hause.
Er freut sich jetzt Ihnen Sizilien ein bisschen näher zu bringen.

Die sizilianische Küche ist das Spiegelbild unserer Insel:

Sie ist reichhaltig, fantasievoll, farbig und gleichzeitig auch einfach. Eine Küche, die den Charakter unseres Volkes widerspiegelt, seine Heiterkeit, seine Seelenstärke und seine Lebensfreude. Das Meer, die Sonne und das mediterrane Klima tun ihr Übriges, um das kulinarische Werk zu vollenden. Sizilien befand sich über Jahrhunderte hinweg unter der Fremdherrschaft der verschiedensten Kulturen, angefangen mit den Griechen, dann den Römern, den Arabern, Normannen, Schwaben, Franzosen und Spaniern. Jede dieser Kulturen hinterließ in der Kunst, der Literatur und auch in den Kochtöpfen tiefe Spuren. Tatsächlich waren es die Araber, die unsere Küche am stärksten prägten. Arabisch sind beispielsweise nicht nur die Gewürze, verschiedene Gemüsearten, der Reis und die kandierten Früchte, auch die Reichhaltigkeit und Präsentation des Essens, die Liebe zur Farbe und nicht zuletzt die Tradition des Eises, des Sorbets (arab.: sciarbat = Sorbet). sind klar arabischen Ursprungs.

Drei große P dominieren unsere Küche unübersehbar:

Pasta (Nudeln), Pesce (Fisch) und Pasticceria (Konditorei). Die Pasta wird meist in dem Wasser gekocht, indem zuvor das Gemüse (bspw. wilder Fenchel) gegart wurde. Eins der berühmtesten Gerichte ist die „Pasta con le sarde“ (Nudeln mit Sardinen), deren Zutaten auch für viele andere Gerichte charakteristisch sind: Rosinen, Pinienkerne, wilder Fenchel, Semmelbröselund Safran.

Gastronomie nicht so häufig; dafür ist das zweite P umso wichtiger:

Es bezieht sich vor allem auf Sardinen und Schwertfisch, roh und gekocht, obgleich andere Fische, Meeresfrüchte, selbst Seeigel und Tintenfische nicht fehlen. Die sizilianische Küche ist eine „frische“ Küche, die sich durch lebendige Farben auszeichnet: Tomaten, Zitronen, Fenchel, Auberginen, Paprika etc. Nicht zu vergessen ist natürlich das Olivenöl, das bei allen Gerichten, im Gegensatz zur Butter im Norden, die Grundlage bietet. Im Kalura Hotel legen wir größten Wert darauf, dass alle Zutaten frisch sind; viele der Zutaten stammen aus eigenem Anbau.

Besonders im dritten P zeigt sich die Lebensfreude der Sizilianer: 

Sizilianisch EssenJedes Fest, jeder x-beliebige Anlass wird auf dem Tisch in eine köstliche Nachspeise verwandelt: Mandelplätzchen, Cassata, Cannoli, Eis, Sorbets, Granita, Torrone. Mandeln und Ricotta stellen die wichtigsten Ingredienzen dar. Wir servieren im Kalura Hotel Gerichte aus der traditionellen sizilianischen Küche, einige internationale Spezialitäten und eigene Kreationen, was die nachfolgenden Rezepte veranschaulichen. Die Direktion und insbesondere wir Köche wünschen Ihnen viel Freude beim Kochen und gutes Gelingen.

Guten Appetit! Buon Appetito!