Burgruine

Burgruine Frauenstein

Informationsquellen für Bild und Text unter:

Ins Erzgebirge
Frauenstein
Erzgebirge Explorer

Burgruine Frauenstein / Schloss Frauenstein:

in Frauenstein. Entfernung: 13 km Fahrzeit 12 Minuten

Südlich von Freiberg gelegen mit einer schönen Aussicht. In Frauenstein im Erzgebirge gibt es eine alte Burgruine und etwas unterhalb gelegen ein Renaissanceschloss (Schloss Frauenstein). Die Burgruine Frauenstein kann von Mai bis Oktober täglich in der Zeit von 9:00 bis 17:00 Uhr besichtigt werden.
Die Frauensteiner Burg gehört zu Deutschlands schönsten und größten Burgruinen und wurde noch bis 1588 bewohnt. Sie wurde um 1200 erbaut, nur wenige Jahrzehnte nachdem 1168 bei Freiberg das erste Silber gefunden worden war. Die Wehranlage diente zu dieser Zeit der Sicherung der herrschaftlichen Landnahme und der Wege über das Gebirge. Einst sicherte die Burg die Grenze zwischen der Mark Meißen und Böhmen. Seit dem Stadtbrand im Jahre 1728 ist sie Burgruine Frauenstein. Erhalten sind unter anderem der Wohnturm aus dem 14. Jahrhundert, die starke Ringmauer, Räume wie Küche, Keller, Burgkapelle, mehrere Gewölbe, Gefängnis und einzelne „Stuben“ sowie viele Treppen. Das Schloss, welches sich unterhalb befindet wurde in den Jahren 1585 bis 1588 unter Heinrich von Schönberg nach Plänen des kurfürstlichen Baumeisters Hans Irmisch erbaut. Im Kreuzgewölbesaal des Schlosses befindet sich das Silbermann-Museum, das über Leben und Werk des berühmten Orgelbauers informiert.

Öffnungszeiten Museum (November bis April):
Montag bis Freitag: 9:00 Uhr bis 12:00 Uhr und 13:00 Uhr bis 16:00 Uhr
Samstag und Sonntag: 10:00 Uhr bis 12:00 Uhr und 13:00 Uhr bis 16:00 Uhr

Museum und Burgruine (Mai bis Oktober):
täglich 9:00 Uhr bis 17:00 Uhr